Räuchermischung Red Russian Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Räuchermischung Red Russian

Nigiriröllchen und Saschimi erst mal an alle (Ich liebe Sushi und bekomme grad Hunger o.O ) … wie immer an der Stelle erst mal was zu den Probanden. Ich bin Overdose, eine 32 jährige Lederlunge aus der Hauptstadt Bayerns die seid 17 Jahren Räuchert und seid gut 2 Jahren Räuchermischungen verquartzt.

Shit Lord smokingHeute dabei der Shit Lord (der Name passt bessre finde ich 🙂 ) (34) „laber kein Schrott“.
Wir Räuchern beide in Schälchen (Vasen) … wie gesagt Lederlungen.

Zum eingemachten wir kommen nun,

 

Kräutermischung Red Russian 2gDie Verpackung:

Red Russian wird in einem Praktischen Thermobeutel verschickt das man mit einem Feuerzeug schnell wieder zu geschweißt werden kann. Das Beutelchen ist schwarz mit einem Aufkleber drauf das wohl den Kreml in Moskau darstellen soll zusammen mit 3 Matroschkapuppen und im Hintergrund sieht man auch leicht die Russische Fahne. Der Aufkleber ist in rot gehalten.

Der Inhalt:

Das Potpourri ist eher Fein geschnitten mit paar groben teilen, einigen roten Blüten und wenigen Ästen. Und wenn Äste sind sie eher kurz und dünn. Im Boden ist weder Pulver noch Kristalle abgelagert das wie immer auf eine gute Verarbeitung hinweist was auf einen gleichmäßigen Turn hinweist ohne böse Überraschungen. Der Geruch /Aroma hat was Weihnachtliches finde ich da es etwas nach Zimt mit Frucht riecht.

Der Erfahrungsbericht:

Wie immer an der stelle der Rat wenn ihr keine genaue Wage habt benutzt am besten Messerspitzen… in dem Falle vielleicht auch nur halbe Messerspitzen o.O Alter Schwede das zeug Pfeffert vielleicht rein o.O Nach nur einer Messerspitze presste es mich schon dermaßen zurück in meine Couch das ich noch mühe hatte heil meine Vase ab zu stellen. Die Wirkung setzte unmittelbar ein! Bewegen wahr kaum mehr möglich.. eine Artikulation wahr laut Shit Lord kaum mehr möglich! „Bro dich hätte man mal wieder Untertiteln müssen“. Eine Besserung wahr auch erst nach ca. 45 min zu spüren. Der Turn ging mit einem langen Lachflash ein was ziemlich lustig wahr da man mir wahrscheinlich das Telefonbuch vorlesen hätte können und ich hätte mich kaputt gelacht. Dem Shit Lord erging es da nicht viel besser… er fand sein jehes ende auf meinen Fußboden wo er sich nach ca. 15 min anfing Richtung Porzellan Thron zu robben. Was umsonst wahr da nix kam. Die Unterhaltung durch 2 Zimmer wahr recht amüsant was dem Lachflash nicht gerade verringerte. Leider bekam ich auch leichte Kopfschmerzen was Shit Lord nicht bestätigen könnte. Nach ca. 1,5 stunden wahr der Spuk wieder vorbei und ein leichtes bequem sein blieb.

Mein Fazit:

Weniger ist in dem falle mehr! Eine lustige alternative zum Original aber sollte wohl mit Vorsicht genossen werden da ich mir gut vorstellen könnte das bei größerer menge das sich umschlagen könnte.

Euer Overdose

Overdose Logo

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.