Legal Highs was ist das?

Das schreibt ein englischer “Aufklärungsblog” dazu:

Was sind Legal Highs?

Den Begriff Legal Highs zu definieren ist nicht so einfach, wie es scheint. Oft wurden Drogen, die als legale Rauschmittel aufkamen, illegal, werden aber trotzdem noch als legale Rauschmittel bezeichnet. Verwirrend oder nicht!?

Ein Legal High ist eine Substanz oder Chemikalie, die:

Die Personen, die legale Rauschmittel produzieren und verkaufen, umgehen das Gesetz, indem sie sie für andere Zwecke bewerben, beispielsweise durch die Behauptung, sie seien Forschungschemikalien, Badesalze oder Teichreiniger.

LEGALHIGHS mix

Also, wieso die ganze Aufregung?

Nur weil eine Substanz „legal“ ist, heißt das nicht, dass sie auch sicher ist.

Die größte Sorge bei legalen Rauschmitteln ist, dass der Anwender sich nie sicher sein kann, was sie genau enthalten. Eine aktuelle Studie fand heraus, dass viele Menschen, die legale Rauschmittel verwenden, nicht wirklich wissen, was sie überhaupt nehmen und dass es sie auch nicht wirklich interessiert. Sie neigen dazu jedes weiße Pulver, dass dich berauscht, „Bubble“ (dt. „Blase“) zu nennen.

Es gab bisher noch nicht viele Forschungen über legale Rauschmittel, daher wissen wir nicht genau, welche Kurz-, Mittel- und Langzeitschäden sie verursachen. Was wir wissen ist, dass legale Rauschmittel dazu tendieren, viel stärker zu sein als bekannte illegale Drogen. Das bedeutet, dass das Risiko einer Überdosis viel höher ist.

Im Juni 2012 starb ein Teenager aus Edinburgh beim Rockness Musikfestival nachdem er ein legales Rauschmittel namens „Benzo Fury“ einnahm, während zwei andere ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Um das Gesetz zu umgehen, verändern die Personen, die legale Rauschmittel herstellen, regelmäßig die Inhalte und die chemische Zusammensetzung der Substanzen. Sie sind nicht mal in der Lage dir zu sagen, wie man die Drogen am sichersten einnimmt, da sie dadurch zugeben würden, dass sie für den menschlichen Gebrauch sind und damit das Gesetz brechen würden. Das kann ihre Anwendung sehr gefährlich machen.

Legale Rauschmittel & das Gesetz paragraph klein

Die Regierung von Großbritannien hat die Macht, ein temporäres Verbot für jede Substanz auszusprechen, die gefährlich sein oder einen Rauschzustand bewirken könnte. Sie können dieses Verbot verwenden, bis sie eine Empfehlung vom Gremium für den Missbrauch von Drogen (eng. Advisory Council on the Misuse of Drugs) erhalten. Dies ist eine unabhängige Gruppe von Experten. Sie entscheiden, ob eine Substanz vom Drogenmissbrauchsgesetz 1971 umfasst werden sollte. Während des temporären Verbots wäre es illegal die Droge zu importieren, zu verteilen oder zu verkaufen. Du könntest Sie aber für den persönlichen Gebrauch besitzen.

Wenn du in der Schule bist, sind die Lehrer autorisiert, jedes verdächtige legale Rauschmittel zu konfiszieren, das sie auf dem Schulgelände finden.

Die Polizei ist ebenso autorisiert, legale Rauschmittel zu konfiszieren. Legale Rauschmittel sehen aus wie illegale Drogen, also kann sie die Polizei zum Testen mitnehmen und außerdem die Person, die sie besitzt, befragen oder einsperren.

Du kannst nie sicher sagen, was ein legales Rauschmittel beinhaltet. Es könnte eine illegale Substanz beinhalten. Wenn eine illegale Substanz gefunden wird, kannst du verantwortlich gemacht werden.

Quelle: http://www.youngscot.org/info/1626-legal-highs

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.