Willkommen in der Welt der Legal Highs part 3

Dritter Teil der Serie: Willkommen in der Welt der Legal Highs

industry

Seit Mephedron 2010 als illegal erklärt wurde, erschienen hunderte von neuen, legalen Drogen zum Kauf im Internet. 2009 wurden 24 neue Drogen in Europa gefunden. 2010 waren es 41. 2011 waren es 51 und 2012 tauchten 73 neue Chemikalien auf. Jedes Mal, wenn das Gesetz eine Droge verbietet, nehmen Chemiker, um den Gesetz zu entkommen, einfach Änderungen vor und bringen immerfort unbekannte Zusammensetzungen heraus. Der Kreis scheint endlos zu sein.

Die Nebenwirkungen für Konsumenten von vielen der neuen Drogen können ernst sein, sagt Bowden-Jones, da einige Nutzer von einem kurzzeitigen Verlust der Sehkraft, Lähmungen der Extremitäten, Paranoia und schweren psychiatrischen Störungen berichten.

Sie denken, dass TV Kameras in ihren Schlafzimmern sind, oder dass Autos herumfahren, die ein Auge auf sie haben. Intensive, aber vorübergehende Effekte.“ sagt er.

Dr. Adam Winstock führt die „Global Drug Survey“ durch, die weltweit umfassendste Analyse von Trends und Nutzerverhalten, und seine Webseite und App, drugsmeter.com, hilft den Anwendern zu beurteilen, ob sie es übertreiben.

“Es gibt mittlerweile einfach zu viele Drogen”, sagt Winstock.Diejenigen, die mir am meisten Sorgen bereiten, sind die synthetischen Cannabis-ähnlichen Substanzen. Was ist der Reiz, wenn man Cannabis so leicht bekommen kann – es sei denn du bist in einer Branche, in der du nicht entdeckt werden willst? Dann bist du auf den Bohrinseln und bedienst schwere Maschinen oder betreibst Lastwägen oder Züge … “.

John Ramsey ist ein Mann, von dem man keine Drogengewohnheiten erwartet. Eulenhaft und akademisch, ich kann ihn mir leicht als einen viktorianischen Schmetterlingssammler oder eine zwanghaften Taxonomen vorstellen. Stattdessen sitzt er vor seiner Vitrine in der Medical School St. George in Tooting, die mit Drogen-Utensilien vollgepackt ist. Im Nebenzimmer hat er sein Versteck: 27.000 verschiedenen Drogen-Proben. Es ist das Größte in Großbritannien.

drugs

Ramsey ist der im Land führende Experte für legale Rauschmittel und neue Medikamente und sammelt Proben mit dem Ziel, eine Datenbank für die Polizei und Krankenhäuser zu erstellen. Sie können dann beschlagnahmte Drogen vergleichen und bei der Diagnose oder der Behandlung helfen. Er und sein Team haben sogar Toiletten außerhalb von Diskotheken aufgestellt, um den Urin der Kunden auf Drogen zu analysieren.

Ramsey installierte letzten Sommer Toiletten in Soho und fand bei der Analyse des gespülten Wassers mehr als 60 Drogen. Es gab Dutzende von verschiedenen Zusammensetzungen, einige legal, einige illegal, einige von ihnen neuere legale Rauschmittel oder erst kürzlich verbotene Drogen. Diese Urinale bieten eine perfekte, wenn auch unappetitliche Metapher für den aktuellen Zustand des britischen Arzneimittel-Markts: Ein verwirrendes und verseuchtes Durcheinander, das einen mittelmäßigen Pferdeburger erstklassig aussehen lässt.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.